Leistungsspektrum

Krebsvorsorge

In jedem Lebensabschnitt einer Frau kann es zu Krankheiten kommen, die mit einer gynäkologischen Behandlung vermieden oder rechtzeitig erkannt werden können. Daher sollten Sie mindestens einmal im Jahr zur Vorsorgeuntersuchung gehen.

Als gesetzlich Krankenversicherte erstattet Ihnen Ihre Krankenkasse folgende Leistungen:

  • Ab dem 20. Lebensjahr: Blutdruckmessung, Abstrichentnahme vom Muttermund, Tastuntersuchung der inneren Genitale
  • Ab dem 30. Lebensjahres: Blutdruckmessung, Abstrichentnahme vom Muttermund, Tastuntersuchung der inneren Genitale, Tastuntersuchung der Brüste sowie deren Lymphabflussgebiete.
  • Ab dem 50. Lebensjahres: Blutdruckmessung, Abstrichentnahme vom Muttermund, Tastuntersuchung der inneren Genitale, Tastuntersuchung der Brüste sowie deren Lymphabflussgebiete, zusätzliche Krebsvorsorge-Untersuchungen zur Erkennung von Darmkrebs (Stuhltest)
  • Ab dem 55. Lebensjahr wird alle 10 Jahre ein Darmkrebs-Screening empfohlen (Darmspiegelung)
  • Ab dem 50. Lebensjahr bis zum 70. Lebensjahr wird die Teilnahme am Bayrischen Mammographiescreening alle 2 Jahre empfohlen.

 

-Wir können jedoch mehr als Ihre Kasse bietet-

 

Daher empfehlen wir die erweiterte Vorsorge:

 

  • Ultraschalluntersuchung der inneren Genitale zur Entdeckung von Schleimhautveränderungen oder von nicht tastbaren Tumoren oder Zysten an den Eierstöcken oder an der Gebärmutter.
  • Ultraschalluntersuchung der Brust zur Erkennung von nicht tastbaren Tumoren oder Zysten ohne Strahlenbelastung durch Röntgen.
  • HPV-Test (Human-Papilloma-Virus): Abstrichentnahme vom Muttermund zum Ausschluß von aggressiven, krebsauslösenden Viren
  • Dünnschichtzytologie: Zur besseren Beurteilung des PAP-Abstriches

 

Bestimmen Sie selbst, was Ihnen für Ihre Gesundheit wichtig und notwendig erscheint!